Sie sind hier: Startseite » Seit 25 Jahren zur Seniorenfitness beigetragen

Seit 25 Jahren zur Seniorenfitness beigetragen

Seit 25 Jahren zur Seniorenfitness beigetragen: Die Kompetenz von Johanna Stolze ist sogar in Wien gefragt.

Johanna Stolze (vorne, 3. von links) leitet seit 25 Jahren die DRK-Seniorengymnastikgruppen in Eutingen

„Wenn wir längere Pausen machen, merken wir das nicht nur in den Muskeln, sondern auch im Kopf“, betonen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der DRK-Seniorengymnastik in Eutingen. Denn die Übungen, die DRK-Übungsleiterin Johanna Stolze Woche für Woche für die Senioren vorbereitet, dienen nicht nur der körperlichen Beweglichkeit, sondern auch der geistigen Frische.

 

Vor 25 Jahren gründete Stolze die erste Seniorengymnastikgruppe des Roten Kreuzes in Eutingen. 18 Frauen kamen bereits in der ersten Stunde. „Durch Mund-zu-Mund-Propaganda waren es bald so viele, dass ich eine zweite Gruppe anbieten musste“, erzählt die Übungsleiterin. Nach fünf Jahren kam auch eine erste Männergruppe zustande.

 

Stolzes Engagement ist nicht zuletzt deshalb bemerkenswert, weil sie die Gruppen ehrenamtlich trainiert. Und nicht nur das: DRK-Übungsleiterinnen müssen eine dreiteilige Ausbildung an der DRK Landesschule in Pfalzgrafenweiler absolvieren. Da den DRK Kreisverbänden die qualifizierte Aus- und Weiterbildung ein großes Anliegen ist, gehören auch regelmäßige Fortbildungen zum Alltag einer DRK-Übungsleiterin. Johanna Stolze leitet inzwischen Fortbildungen, nicht nur in ganz Baden-Württemberg, sondern auch in Bayern und in Österreich.

 

„Ich finde die Arbeit mit den Gruppen sehr bereichernd. Und man erlebt so vieles“, sagt Stolze. Zu den Höhepunkten gehören etwa ein Auftritt bei der Landesgartenschau 1992 oder die zahlreichen weiteren Auftritte bei Gesundheitstagen oder bei Seniorennachmittagen. Die Gruppen unternehmen außerdem zwei Mal im Jahr gemeinsam Ausflüge.

 

Johanna Stolze wünscht sich, ihre Gruppen mittelfristig an eine kompetente Nachfolge abgeben zu können. „Ich habe die Gruppen aufgebaut, es wäre schön, sie in guten Händen zu wissen“, betont sie. Momentan ist eine Nachfolgerin noch nicht in Sicht. Wer sich gerne als Übungsleiterin sozial engagieren möchte, kann sich bei Petra van der Heyden im DRK Kreisverband Pforzheim-Enzkreis (Telefon 0 72 31 / 373-215) näher informieren. Die Kosten der Übungsleiter-Ausbildung werden vom DRK getragen.

24. Juli 2008 10:00 Uhr. Alter: 11 Jahre

 


 

Zum Nachrichtenarchiv des DRK Eutingen   2011  2010   2009   2008   2007