Sie sind hier: Startseite » Mitgliederversammlung Januar 2012

Mitgliederversammlung Januar 2012

DRK Eutingen hielt Rückblick auf ein arbeitsreiches Jahr 2011

Am 23. Januar 2012 fand die Mitgliederversammlung des DRK Orstvereins Eutingen statt. Der erste Vorsitzende Rudolf Stolze eröffnete die Sitzung und begrüßte die kleine Schar der treuen Rotkreuzmitglieder, die sich auch in diesem Jahr wieder eingefunden hatte, um zu hören, wie es um das DRK in Eutingen steht.

Die Blutspendetermine, die nun schon das zweite Jahr im Alten E-Werk stattfinden, verliefen reibungslos. Auch die Kleidersammlungen im Frühjahr und Herbst gaben gute Ergebnisse. Das Küchenteam konnte die hungrigen Helferinnen und Helfer, welche an der Flurputzete teilgenommen hatten wieder sättigen. Dienste wurden auch bei der Leistungsschau und bei zahlreichen sportlichen Aktivitäten geleistet.

Die Teilnahme am Maislabyrinth war in diesem Sommer sehr stark vom Wetter begünstigt, was sich in einem großen Besucherandrang niederschlug. Auch das Kinderferienprogramm war erfreulich gut besucht. Die Kinder, die schon in den Vorjahren beim DRK waren, hatten noch gute Erinnerungen an das, was sie gelernt hatten und waren eifrig bei er Sache, sehr zur Freude ihrer Betreuer.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern sowie den Verwaltungsmitgliedern für ihren Einsatz im Sinne der Rot-Kreu Ideale.

Für die vakante Bereitschaftsführung berichtete Viktor Augenstein über das zurückliegende Jahr. An den 22 Übungsabenden beteiligten sich circa 10 Personen. Verantwortlich zeichneten sich dafür im Wechsel Nadine Schilling, Rudolf Stolze, Viktor Augenstein und Michael Storz. Dienste waren nötig bei zwei Blutspendeterminen, bei der Flurputzete, beim Maislabyrinth, dem Sommerfest, dem Seniorennachmittag sowie zwei Kleidersammlungen.

Die SG Pforzheim-Eutingen forderte für 16 Heimspiele Sanitätsdienste an, ebenso der TV Eutingen. Die Kleidersammlungen, die zweimal im Jahr durchgeführt werden sowie die Sammlungen mit Containern ergaben im vergangenen Jahr über 40 Tonnen Kleidung. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.

Über die Sozialarbeit berichtete Gudrun Augenstein. Ein Höhepunkt war eine Busfahrt für Senioren nach Kürnbach in eine Besenwirtschaft. Dort verlebten die Teilnehmer einige kurzweilige Stunden. Auch der Seniorennachmittag war wieder sehr gelungen. Am Programm beteiligten sich Mitglieder des ASV, der Theatergruppe des Turnvereins sowie Pfarrer Böcking mit einem geistlichen Wort. Musikalisch begleiteten Gerhard Reister und Helmut Hepfer mit Gitarre und Mundharmonika die gerne gesungenen Weihnachtslieder. Fleißig geübt hatten auch wieder die Damen und Herren der Gymnastikübungsstunden am Dienstagvormittag sind für alle, die Lust auf Bewegung haben, offen.

Der Bericht der Jugendleiterinnen Melanie Pamer und Christine Engel zeigte, dass bis zu den Sommerferien regelmäßig neun Kinder in die Gruppenstunden kamen. Nach den Sommerferien konnten sämtliche Kinder wegen schulischer Gegebenheiten und wegen Wegzugs aus Eutingen nicht mehr in das Jugendrotkreuz kommen. Die Werbung für einen Neuanfang läuft.

Der Kassenbericht von Ute Drygas-Ungerer zeigte, dass der Verein in geordneten finanziellen Verhältnissen ist. Die Kassenführerin leistete eine sehr gute Arbeit. Dies bestätigten auch die Kassenprüfer Frank Wettig und Manfred Jung.

Die Bereitschaft hatte Nadine Schilling für das Amt der Bereitschaftsführerin vorgeschlagen. Dieser Vorschlag wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig bestätigt.

Da keine Anträge vorlagen, konnte der erste Vorsitzende die Mitgliederversammlung nach einer starken Stunde mit einem nochmaligen Dank an alle Helferinnen und Helfer schließen.

21. Februar 2012 15:19 Uhr. Alter: 7 Jahre

 


 

Zum Nachrichtenarchiv des DRK Eutingen   2011  2010   2009   2008   2007